[ ABOUT ]


Bandinfo

Tragedy Of Mine ist eine junge Melodic-Metal Band aus Osnabrück. Gegründet hat sie sich 2011.
Charakteristisch für ihre Musik ist die Verwendung von klassischen Metalriffs, melodischem und gegrowltem Gesang, bis hin zu mehrstimmigen Soli!
Die Texte handeln von persönlichen Erfahrungen und Gedanken, aber auch von schlechten und grausamen Dingen, die der Menschheit widerfahren.

Tragedy Of Mine wurde durch viele Bands beeinflusst, wie z.B. Trivium, Arch Enemy, Killswitch Engage oder Slipknot. Also hauptsächlich aus dem Melodic-Metal Bereich, von modernen Metal Bands, aber auch von Heavy Metal Bands der alten Schule, doch sie haben längst ihre eigene Richtung gefunden.

Durch eine neue Struktur und neue Einflüsse der vielen neuen Bandmitglieder, wurde eine atemberaubende Live Performance entwickelt auf die man sich freuen darf!
Durch ihr hohes Engagement und einer klaren Zielsetzung, was das Leben als Musiker alles mit sich bringt, war der Band schnell klar, dass dies genau das ist, was sie sich immer erträumt hatten!


Bandgeschichte

Die Band wurde im August 2011 durch Victor Vu und Marcel Hoth gegründet. Jahrelang waren die beiden Jungs auf der Suche nach passenden Bandmembern für den Bass, Drums und die Vocals.
Anfang 2013 fand Marius Luersen seinen Weg zur Band und übernahm ab diesem Zeitpunkt die Drums.
Kurz darauf folgte auch Steffen Niemann als Bassist.
Nach einer knapp zweijährigen Suche nach einer passenden Stimme, fand sich diese in Form von Steffen Bunke, der nun seit Ende 2015 die Vocals in der Band übernommen hat.
Anfang 2016 starten die Jungs endlich Live durch und zerbersten mit ihren Fans und jedem der Bock hat die Bühnen Deutschlands!


Aktuelle Besetzung
Steffen Bunke
Vocals
Victor Vu
Guitar
Marcel Hoth
Guitar
Steffen Niemann
Bass
Marius Luersen
Drums
[ ABOUT ]


Bandinfo

Tragedy Of Mine ist eine junge Melodic-Metal Band aus Osnabrück. Gegründet hat sie sich 2011.
Charakteristisch für ihre Musik ist die Verwendung von klassischen Metalriffs, melodischem und gegrowltem Gesang, bis hin zu mehrstimmigen Soli!
Die Texte handeln von persönlichen Erfahrungen und Gedanken, aber auch von schlechten und grausamen Dingen, die der Menschheit widerfahren.

Tragedy Of Mine wurde durch viele Bands beeinflusst, wie z.B. Trivium, Arch Enemy, Killswitch Engage oder Slipknot. Also hauptsächlich aus dem Melodic-Metal Bereich, von modernen Metal Bands, aber auch von Heavy Metal Bands der alten Schule, doch sie haben längst ihre eigene Richtung gefunden.

Durch eine neue Struktur und neue Einflüsse der vielen neuen Bandmitglieder, wurde eine atemberaubende Live Performance entwickelt auf die man sich freuen darf!
Durch ihr hohes Engagement und einer klaren Zielsetzung, was das Leben als Musiker alles mit sich bringt, war der Band schnell klar, dass dies genau das ist, was sie sich immer erträumt hatten!


Bandgeschichte

Die Band wurde im August 2011 durch Victor Vu und Marcel Hoth gegründet. Jahrelang waren die beiden Jungs auf der Suche nach passenden Bandmembern für den Bass, Drums und die Vocals.
Anfang 2013 fand Marius Luersen seinen Weg zur Band und übernahm ab diesem Zeitpunkt die Drums.
Kurz darauf folgte auch Steffen Niemann als Bassist.
Nach einer knapp zweijährigen Suche nach einer passenden Stimme, fand sich diese in Form von Steffen Bunke, der nun seit Ende 2015 die Vocals in der Band übernommen hat.
Anfang 2016 starten die Jungs endlich Live durch und zerbersten mit ihren Fans und jedem der Bock hat die Bühnen Deutschlands!


Aktuelle Besetzung
Steffen Bunke
Vocals
Victor Vu
Guitar
Marcel Hoth
Guitar
Steffen Niemann
Bass
Marius Luersen
Drums